FAQ: Die von Ihnen am häufigsten gestellten Fragen - wir antworten

Logo mit ineinander verschränkten Händen

Hier veröffentlichen wir die am häufigsten gestellten Fragen, die aus den Kommunen, Schulen und Kindertagesstätten sowie von Müttern und Vätern beziehungsweise interessierten Einwohnerinnen und Einwohnern unseres Bundeslandes an uns gestellt werden.

Der Text wird entsprechend der aktuellen Entwicklung von STARK III sowie nach den Interessen der Bürgerinnen und Bürger fortlaufend ergänzt.

Frage: Wann kann damit gerechnet werden, in der Förderperiode 2014 bis 2020 in die Umsetzungsphase zu gehen?

Antwort: Das Innovations- und Investitionsprogramm STARK III geht weiter. Die Europäische Kommission hat die dafür notwendigen Programme genehmigt. Damit sind die Rahmenbedingen zur Fortführung des Förderprogramms Sachsen-Anhalt STARK III gelegt. Die STARK III-Projekte sind nach den Vorgaben der EU-Kommission in einem objektiven Verfahren auszuwählen. Die dazu notwendigen Auswahlkriterien sind definiert worden. Derzeit werden die Richtlinien für die EFRE- und die ELER-Förderung erarbeitet. Die öffentliche Bekanntmachung und Inkraftsetzung der Förderrichtlinien wird voraussichtlich im Sommer 2015 erfolgen. Wir möchten aber jetzt schon die Träger auffordern, die Projekte zu forcieren und vorzubereiten, die besonders hohe Effekte bei der CO2 Einsparung nach der Sanierung erwarten lassen.

Frage: Was ist neu in der Förderperiode 2014 bis 2020?

Antwort: Für die Förderperiode 2014-2020 ist die Richtlinieninhaberschaft für das Förderprogramm STARK III (energetische Sanierung) auch aus dem EU-Fonds ELER auf das Ministerium der Finanzen übergegangen. Im Rahmen der Vorbereitungen und Planungen wurde über die Frage eines einheitlichen zentralen Ansprechpartners für alle Zuwendungsempfänger (einheitliche Antrags- und Bewilligungsstelle) entschieden. Die Aufgaben aus dem EFRE- und ELER-Bereich werden zukünftig insgesamt von der Investitionsbank Sachsen-Anhalt wahrgenommen.

Frage: An wen können sich die Betroffenen wenden?

Antwort: Fragen beantworten die Mitarbeiter für das Förderprogramm STARK III im Ministerium der Finanzen. Zu den Ansprechpartnern zählen Herr Volk (Tel.: 0391/567-1207) und Herr Diederich (Tel.: 0391/567-1022). Herr Diederich und Herr Peickert (Tel.: 0391/567-2036) geben Auskunft rund um bautechnische und energetische Belange. Für Fragen zur Antragstellung und Darlehen wenden Sie sich bitte an Frau Trumpf von der Investitionsbank (Tel.: 0391/589-1932).

  • Facebook-Icon
  • YouTube-Icon
  • Twitter-Icon
Mitmachen: Logo herunterladen!Logo Weltoffen

Herzlich willkommen!

Wenn Sie sich für das Investitionsprogramm STARK III interessieren, sind Sie hier richtig! Auf den Folgeseiten können Sie sich über das in Europa einzigartige Projekt informieren. Neben Ansprechpartnern, Kontakten und anderen Angeboten werden Sie mit Neuigkeiten rund um das von der EU geförderte Programm in Sachsen-Anhalt versorgt. Dazu gehören Newsletter, Richtlinien sowie Berichte von Beteiligten vor Ort.